Eine gelungene Veranstaltung...

Reitertage 23./24.09.2017

Der Samstag begrüßte die Teilnehmer, Helfer und Organisatoren bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen bis zu 20 Grad.

Begonnen hat der Tag mit Stall machen, Brötchen belegen, Kaffee kochen, Kuchenzelt einrichten - eben mit den Tätigkeiten, die unabdingbar für das Gelingen eines solchen Wochenendes sind.

So konnten auch die Ausscheide gestärkt beginnen...

Im zuerst startenden Dressur-Wettbewerb der Klasse E machte Sandy Bösener auf "Chidalgo" für den RV Krosigk mit dem IV.Platz eine gute Figur. Julia Conrad vom hauseigenen Verein konnte mit "Felix Famos" im Dressurreiter-Wettbewerb der Klasse A* den II.Platz für sich erreiten und übernahm gleich noch die Führung im Dressurpferde-Wettbewerb der Klasse A*. Herzlichen Glückwunsch.

Im Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab starteten drei junge Reiterinnen auf hiesigen Schulpferden, wobei sie sich fast ausschließlich dem Oppiner RV geschlagen geben mußten. Aber unsere Lena Seiler belegte dennoch mit "Askari" den IV.Platz .

Im Schauprogramm am Nachmittag gingen aufgrund einer organisierten Fohlentaufe viele Lose über den Tresen. Der Gewinner aus der Lostrommel mit dem gewöhnungsbedürftigen Namen "Baba Jaga" freute sich über eine Gratis Reitstunde und eine Flasche Sekt. Ob sich das kleine hübsche Minipony-Mädchen darüber freuen konnte, sei dahingestellt...

Der abschließende Höhepunkt des Tages war ein L-Dressur-Wettbewerb, welcher dann doch ausschließlich unter den angereisten Gästen ausgetragen wurde. Hier gilt die Gratulation allen Siegern und Platzierten.

An dieser Stelle gilt unserer besonderer Dank den Sponsoren, welche die Wettbewerbe mit ihrem Namen und tollen Preisen unterstützt haben.

Ein verregneter Sonntag begrüßte dann die Springreiter und alle unermüdlichen Helfer zum beginnenden Caprilli-Test. Entschieden wurde dieser Wettbewerb durch die benachbarten Vereine Teicha und Salzmünde. Dennoch strahlten Maria Morawietz und Franziska Haas über ihre errungenen IV. und V.Plätze.

Die Hunter-Wettbewerbe Ü21 und Ü30 fanden leider zu wenig Anspruch. Interessanterweise starteten in der 75er Hunterklasse unsere Vereinsmitglieder Elke und Martin Teltsch auf "Benedikt" und "Lines", welche letztendlich der "Herr der Schöpfung" vor seiner Frau für sich entschied. Dies wird nächstes Jahr anders. Versprochen! Franziska Haas freute sich hier ebenfalls über ihren erreichten IV.Platz.

Desweiteren konnte Elke Teltsch in der 85er Hunterklasse ebenfalls die silberne Schleife erreiten. Auch dafür unseren Glückwunsch.

Der eigentliche Höhepunkt des Führzügel-Wettbewerbes ging in einem Dauerregen ziemlich unter. Dennoch zeigten hier unsere Kleinsten aus dem Verein, was sie schon gelernt hatten. Hier gratulieren wir Elisabeth Dörscheln auf "Benedikt" zum III.Platz, Alexa Münzner und Sarah Bertold auf "Rusty" zu je einem IV.Platz sowie Emma Mohr auf "Maika" zum V.Platz.

Über die grünen Schleifen und tollen Preisen freuten sich ebenfalls Bea Küstermann, Helene Neuhaus, Charlotte Scheibe und Emma Sorge. Macht weiter so!

Das zwischenzeitliche Kegelfahren verschiedener Gespanne aus der nahen Umgebung ließ die Zuschauer das schlechte Wetter vergessen und verbreitete noch mehr gute Laune. Ein besonderer Hingucker war das Eselgespann unseres Schäfermeisters Winz.

Ein Springwettbewerb der Klasse A* mit Stechen ließ den Nachmittag dann spannend ausklingen.

An letzter Stelle sei ein besonderer Dank an die Richter Claudia Trümper und Maik Schulze ausgesprochen, die mit Geduld, Spaß und treffenden Kommentaren oftmals ein Lächeln in die Gesichter der Aktiven und Zuschauer zauberten. Der reibungslose Ablauf der Meldestelle sei Sebastian Bernholz-Koch gedankt.

Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr und verbleiben mit reiterlichen Grüßen.

RV Krosigk e.V.

 

 

Premium templates by www.bigtheme.net free download.

София Дървен материал цени

Online bookmaker Romenia bet365

Germany bookmaker bet365 review by ArtBetting.de